Zughundesport

Das Ziehen vor einem Fahrrad oder Scooter ist für den Hund nicht nur sportliche Auslastung, sondern auch Konzentrations- und Teamarbeit.

Gemeinsame Trainingsfahrten/Läufe  oder Probefahren (Scooter oder Bike ausprobieren) nach Absprache auch kurzfristig möglich

Bikejöring

ein oder mehrere Hunde werden an einer Bikeantenne vor ein Fahrrad gespannt. Die Bikeantenne soll verhindern, dass die Leine ins Rad gerät, falls die Spannung einmal nachlässt. Auf dem Fahrrad können auch gut kleinere Hunde unterstützt werden, die nicht so viel oder so lang ziehen können,

aber gerne rennen.

Dogscooter

ein oder mehrere Hunde werden an einer Antenne vor einen Tretroller gespannt. Die Bikeantenne soll verhindern, dass die Leine ins Vorderraa

 gerät, falls die Spannung einmal nachlässt. Der Roller eignet sich besser für zugstarke, erfahrene Hunde, da der Mensch mehr unterstützen muss und durch die unregelmäßigere Tretbewegung der Hund eher irritiert wird und aus dem Laufrhythmus kommt. Aber auch kleine Hunde haben als "Rollerbegleithunde" ihren Spaß.

Canicross

Mit dem Hund durch Wald und Flur traben. Viel braucht es dafür nicht, aber hinterher sind alle glücklich.